Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Netzwerken mit Diabetes-Bloggern: Wir starten ein kleines Experiment!

9 Kommentare

Das vergangene Wochenende habe ich zusammen mit 20 anderen Diabetes-Bloggern aus ganz Europa auf Einladung der Firma Abbott in Berlin beim „Diabetes Exchange“ (kurz: DXBerlin) verbracht. Wir deutschen Blogger wollen euch nun in Form einer Blog-Parade oder Staffel von dem Event berichten.

Die Idee hierzu kam uns Bloggern durch einen Vortrag der britischen Fashion-Bloggerin Gemma Tomlinson, die auf „Hello Gemma“ über Mode, Beauty, Lifestyle, Kochen und diverse Facetten ihres Privatlebens schreibt. Gemma hat ihr Hobby mittlerweile zum Beruf gemacht und verdient ihren Lebensunterhalt mit Bloggen. Insofern hat sie natürlich ein Auge darauf, auf welchem Weg sich mehr Reichweite für ihr Blog erzielen lässt – und welche Strategien man getrost seinlassen kann.

Aktive und geschlossen auftretende Patienten haben Macht!

Ihr heißer Tipp für uns: Kooperiert mit anderer Bloggern, veröffentlicht gemeinsame Blogposts und verlinkt, was das Zeug hält. Dieser Ratschlag passte auch (vermutlich war das kein Zufall…) sehr gut zu Abbotts Wunsch, die europäischen Blogger untereinander besser zu vernetzen. Denn, wie ich am Freitagabend beim Smalltalk am Rande erfahren durfte, wünscht sich Abbott aktive und geschlossen auftretende Patienten, die gemeinsam auf europäischer Ebene für eine Verbesserung der Diabetesversorgung eintreten (wozu auch eine bessere Versorgung mit diversen Hilfsmitteln zählt – und an diesem Punkt kommt dann natürlich unter anderem Abbott ins Spiel). „In Europa leben 500 Millionen Menschen, die zusammen eigentlich ungeheuer viel Macht haben. Doch sie sprechen so viele verschiedene Sprachen und leben in so vielen verschiedenen Kulturen, dass sie gegenüber Brüssel nicht mit einer Stimme sprechen“, erzählte man mir, „dabei haben Menschen mit Diabetes doch eigentlich überall dieselben Probleme und Wünsche an ihre Gesundheitsversorgung.“

Unsere gemeinsame Sprache und Kultur heißt „Diabetes“!

Ja, das kann ich tatsächlich bestätigen. Unsere Muttersprachen und Herkunftskulturen unterscheiden sich zwar, doch in Sachen Diabetes sprechen wir alle dieselbe Sprache – da versteht mich ein Diabetiker aus Italien mit Sicherheit besser als ein Nicht-Diabetiker aus Deutschland! Wie dem auch sei, wir Blogger sind in den Augen von Abbott offenbar wichtige Multiplikatoren, um genau diesen Vernetzungsprozess voranzutreiben. Und da die Vernetzung mit Gleichgesinnten tatsächlich nie schaden kann, haben wir deutschen Blogger, die am DXBerlin teilgenommen haben, ein kleines Experiment beschlossen. In den kommenden Tagen werden wir nacheinander über verschiedene Facetten des Events berichten und einer nach dem anderen den „Staffelstab“ an den jeweils nächsten Blogger weiterreichen. Freut euch also auf Beiträge zu den Themen „Diabetes & Fashion“, „Veganes Kochen“, „Quantified Self“, „Diabetisches Nachtleben in Berlin“ und natürlich auch „Infos aus erster Hand zum Freestyle Libre“, denn wir konnten vor Ort sowohl den Leiter der Produktion als auch den Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Abbott Diabetes Care kennen lernen.

Den Anfang machen Finn und Ilka von mein-diabetes-blog, die über einen Workshop zum Umgang mit Instagram im Rahmen des DXBerlin berichten werden. Als weitere Blogger werden Marcel von Ishinne-Diabetes, Manuela von Second Hand Diabetes, Sarah von Dia-beat-this und Sascha von Sugartweaks mit von der Partie sein. Für heute gebe den Staffelstab hiermit weiter an Finn und Ilka und bin gespannt, wohin uns unsere kleine Blogparade führen wird! Bleibt dran und verfolgt unsere Reise!

11356118_865528663520984_344914561_n

Gruppenfoto mit Bloggern und Marketingmenschen: Kurz vor dem Abschluss des DXBerlin. Lieben Dank an Sarah für das Foto!

Advertisements

9 Kommentare zu “Netzwerken mit Diabetes-Bloggern: Wir starten ein kleines Experiment!

  1. Hat dies auf schneider schreibt rebloggt und kommentierte:
    Hallo…das ist eine wunderschöne Idee….wenn der Stab am Ende der Blogger Parade angekommen ist, würde ich ihn auch gern einmal entgegen nehmen…und auch was schreiben…zwar nicht als ausgewiesene über-Diabetes-bloggerin….aber als schreibende Typ 1 Künstlerin, die sehr gerne dabei war und ein unglaublich schönes Wochenende mit euch erlebt hat…ich freu mich sehr drauf!! Ganz liebe Grüße aus Köln….julja

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Diabetes Exchange Berlin - wie man seinen Blog bei Instagram platziert - mein-diabetes-blog.com

  3. Pingback: Diabetes Exchange - die Abende | Diabetes by iShinne

  4. Pingback: #DXBerlin – Frühstück mit Abbott > Diabetes Blog > #DXBerlin, Abbott, FGM

  5. Pingback: DX Berlin – Forum d’échanges sur le diabète | Living with Diabetes and Celiac Disease

  6. Pingback: Freestyle Libre: Alternative Setzstellen im persönlichen Test | Süß, happy und fit!

  7. hello 🙂 my name is haytham i from in tunisia i have Diabetes t1D i saw u make comment in GROUP Diabetes and if we can help each other cause we have got the same problem and we can stay on contact together i wish if you agree my offer 🙂

    Gefällt mir

  8. Pingback: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Event für Blogger und einem für die Presse? | Süß, happy und fit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s